Pressemeldung Nr. 37 vom

Schulen müssen besser unterstützt werden Fatales Signal bei Integrationsklassen

Der Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Stefan Wenzel hat die geplante Aufgabe von Integrationsklassen an niedersächsischen Schulen als "fatales Signal" bezeichnet. Für die betroffenen Kinder wäre dies eine "böse Erfahrung". Der Grünen-Chef forderte die Landesregierung auf, durch eine bessere personelle Ausstattung den Erhalt der Integrationsklassen sicherzustellen. In der Vergangenheit hätten die Landesschulbehörde und das Kultusministerium die Schulen zu oft allein gelassen. "Oft ist es nur dem besonderen Engagement der Lehrer zu verdanken gewesen, dass Integrationsklassen angeboten werden konnten", sagte Wenzel.

Der Grünen-Politiker wies darauf hin, dass Integrationsklassen im Schulgesetz vorgesehen sind. Wenzel: "Deshalb müssen auch die personellen Voraussetzungen geschaffen werden, wo immer Eltern ihre Kinder integrativ beschulen lassen wollen. Für behinderte und nicht behinderte Kinder ist die gemeinsame Beschulung eine Bereicherung." Förderschulen seien kein Ersatz für eine integrierte Beschulung.

Zurück zum Pressearchiv