Pressemeldung Nr. 209 vom

Zuschüsse für ASSE-Demo, Theater gegen Rassismus und Unterstützung bei Notlagen „GRÜNE Hilfe“ finanziert ehrenamtliches Engagement aus Diätenerhöhungen

Mit ihrer "Grünen Hilfe" haben die Landtagsgrünen erstmals fünf niedersächsische Projekte und Initiativen mit insgesamt 1000 Euro aus ihren abgelehnten Diätenerhöhungen unterstützt. Damit solle ehrenamtliches ökologisches und soziales Engagement honoriert und gefördert werden, sagte der Fraktionsvorsitzende Stefan Wenzel am Montag in Hannover. "Statt Diätenerhöhungen gibt es Geld für gute Taten".

Unter den Empfängern der "Grünen Hilfe" ist auch der Koordinationskreis Asse II, der Mittel für die Vorbereitung der bundesweiten Demo am kommenden Wochenende erhalten hat.

Unterstützung haben darüber hinaus eine Schulklasse aus Osnabrück und soziale Intiativen aus Salzgitter, Hameln und Bad Pyrmont erhalten.

Eine detaillierte Liste der Grüne-Hilfe-Empfänger finden Sie unter www.gruene-niedersachsen.de. – die nächste Vergabe der "Grünen Hilfe" ist Ende August. Anträge auf Unterstützung können formlos bei der Landtagsfraktion eingereicht werden.

Zurück zum Pressearchiv