Pressemeldung Nr. 238 vom

Grüne: Ein Stück aus dem Tollhaus Neue Autobahnpläne der FDP

Pläne aus der FDP-Landtagsfraktion für eine neue Autobahn vom Walsroder Dreieck nach Berlin hat der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, Stefan Wenzel, als "ein Stück aus dem Tollhaus" bezeichnet. Wenn nun neue Betonpisten für das Hafenhinterland gefordert werden, zeuge dies vom Versagen des eigenen Ministers, sagte Wenzel. Schließlich habe Wirtschaftsminister Hirche (FDP) fünf Jahre lang den Ausbau der Hafen-Hinterlandverbindungen der Bahn verschlafen.

Es offenbare die Ideenarmut der Liberalen, wenn jetzt wieder neuen Autobahnschneisen das Wort geredet werde. "Das ist die Verkehrspolitik des vergangenen Jahrhunderts gewesen", so Wenzel. "In Zeiten des Klimawandels muss eine moderne Mobilitätspolitik auf umweltfreundliche Verkehrsmittel setzen." Wo Engpässe aufträten, könnten Telematik, Tempolimit und LKW-Maut die Verkehrskapazität steuern und Unfälle vermeiden helfen.

"Jeder Euro, der für den Straßenbau fließt, ist ein Euro, der der Bahn fehlt", sagte Wenzel. Er forderte die Liberalen auf, die Autobahnpläne in der Mottenkiste zu versenken.

Zurück zum Pressearchiv