Wenzel: „Klimaschutz ist auch Küstenschutz“ Extremwetter machen vor Norddeutschland nicht halt – Vordinglich ist jetzt die Nothilfe - Aber auch massiv in Klimafolgenanpassung investieren

Der frühere niedersächsische Umweltminister und Grünen-Bundestagskandidat im Wahlkreis Cuxhaven-Stade II Stefan Wenzel hat nach der Hochwasserkatastrophe im Südwesten davor gewarnt, sich aufgrund der geographischen Beschaffenheiten in Norddeutschland in Sicherheit zu wiegen.

SPD/CDU-Regierung legt Entwurf für Doppelhaushalt 2022/23 vor Grüne: Minimalkonsens statt Zukunftskonzept – Großer Koalition fehlt Kraft zur Gestaltung des sozial-ökologischen Wandels - Enttäuschender Sparhaushalt zulasten von Kommunen, Schulen Polizei und zukünftigen Generationen

Die SPD/CDU-Landesregierung hat am Montag (12. Juli) ihren Entwurf für einen Doppelhaushalt für 2022/23 vorgestellt. Aus Sicht der Grünen-Opposition im Landtag haben sich SPD und CDU auf einen kurzfristigen Minimalkonsens ohne den Willen zur Gestaltung der Zukunft Niedersachsens geeinigt.

Grüne: Cuxhaven und Bremerhaven regelmässig an Fernverkehr anbinden Bahn im Elbe-Weser Raum muss besser und schneller werden

Die Bahn im Elbe-Weser Raum muss noch deutlich besser und schneller werden, sagte Stefan Wenzel nach einer Veranstaltung mit Martin Mützel, dem Landesvorsitzenden des Verkehrsclubs Deutschland (VCD).

Zu brisanten Themen den Wähler*innen Rede und Antwort stehen Grünen-Kandidat Wenzel will öffentliche Debatte mit Staatssekretär Ferlemann über Elbvertiefung und Autobahnbau

Der Grünen-Bundestagskandidat im Wahlkreis Cuxhaven-Stade II Stefan Wenzel hat seinen Mitbewerber, den CDU-Staatssekretär Enak Ferlemann zu einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung zu den Themen Elbvertiefung und Autobahnbau A20 aufgefordert. „Die Behauptung des Staatssekretärs in der vergangenen Woche, dass die Probleme rund um die Elbvertiefung gelöst seien, ist in keiner Weise nachvollziehbar“

Statement Grüne zum Landesrechnungshof-Bericht: Investitionsbedarf ehrlich bilanzieren

„Nötig ist jetzt eine ehrliche Bilanz. In den Rechnungen von Regierung und Rechnungshof fehlen bislang der Klimaschutz, die Digitalisierung und der Steuerausfall der Kommunen.“

Über Kunst und Kultur - nicht nur in Corona-Zeiten Wenzel trifft den Autoren, Künstler, Schauspieler Christian Berg

Anmeldung unter cux-stade2@posteo.de

Welchen gesellschaftlichen Stellenwert haben Kunst und Kultur? Was sind sie uns wert? Wie muss die Politik helfen, die Arbeit von Kulturschaffenden in der Pandemie zu stützen? Wie können die (Arbeits)Bedingungen auf „den Brettern, die die Welt bedeuten“ verbessert werden?

Statement Wenzel: In der Krise nichts kaputtsparen – Niedersachsen braucht Investitionsoffensive

Die Steuerschätzung kommt nicht überraschend. Doch außer Sparen nach der Rasenmäher-Methode und der Hoffnung auf einen baldigen Wirtschaftsaufschwung hat die Landesregierung mit diesem Finanzminister leider nichts zu bieten. Damit kommt Niedersachsen nicht gut aus der Corona-Krise.

Statement Grüne: Welfen-Finanzen dubios, Besitzverhältnisse der Marienburg ungeklärt, Übernahme von Sanierungskosten durch Steuergeld fahrlässig

„Dieser Kooperationsvertrag kann nicht vergessen machen, dass die Besitzverhältnisse und auch das Finanzgebaren der Welfen als ursprüngliche Besitzer in vielerlei Hinsicht dubios bleiben.“

Landwirtschaft vor großen Herausforderungen Wenzel trifft den Landwirt Moritz Morgenstern aus Drochtersen

Montag, 10.5.2021 um 19.30 Uhr als Videogespräch. Anmeldung cux-stade2@posteo.de

Die Landwirtschaft steht in den nächsten Jahren vor großen Herausforderungen. Wie kann man gesunde Lebensmittel, gesunde Böden, Klimaschutz und Artenvielfalt unter einen Hut bringen? Wie kann man der jüngeren Generation Mut machen, einen Bauernhof zu übernehmen? Was hat sich in den letzten Jahrzehnten verändert und was muss sich ändern, damit die bäuerliche Landwirtschaft eine gute Zukunft hat?

20.000 TEU Frachter „Ever Given“ im Suez-Kanal hat bereits in Hamburg Fährschiff geschreddert Wenzel: Sicherheitsanforderungen für Megafrachter auch auf der Elbe verschärfen

Eine massive Verschärfung der Sicherheitsanforderungen für Megafrachter fordert Stefan Wenzel, der Bundestagskandidat von Bündnis 90/Die Grünen. Der Grünen-Politiker erinnerte daran, dass der Container-Riese „Ever Given“ (Kapazität 20.000 TEU), der momentan den Suez-Kanal verstopft, bereits im Winter 2019 eine Fähre in Blankenese „geschreddert“ hat. Und im Winter 2016 hatte der 19.000 TEU-Frachter „CSCL Indian Ocean“ für sechs Tage die Elbe blockiert.