Pressemeldung Nr. 6 vom

Fragwürdige Personalie im Sander-Ministerium GRÜNE fordern Aufklärung über künftige Struktur der Umweltbildung

Presseberichte, nach denen der frühere NABU-Vorsitzende Hans-Jörg Helms künftig im Umweltministerium die Lehrer- und Umweltbildung vorantreiben soll, haben die Landtagsgrünen zu einer Kleinen Anfrage bewogen.

Pressemeldung Nr. 01 vom

Nachfolger beginnt sein Amt mit Wortbruch GRÜNE zum Wechsel im Wirtschaftsministerium

Noch vor gut einem Jahr habe Rösler im Wahlkampf erklärt, dass beide FDP-Minister für eine volle Legislaturperiode im Amt bleiben sollten, sagte der Fraktionsvorsitzende Stefan Wenzel nach Bekanntwerden der Rücktrittspläne von Wirtschaftsminister Hirche.

Pressemeldung Nr. 02 vom

Mehr Transparenz und intensive Bürgerbeteiligung GRÜNE: Infostelle Asse und Betreiberwechsel Erfolg des Widerstandes aus der Region

„Mit dem Wechsel zum Bundesamt für Strahlenschutz verbindet sich die Hoffnung auf eine neue Form der Transparenz und intensive Bürgerbeteiligung bei den jetzt anstehenden Aufgaben“, sagte der Fraktionsvorsitzende Stefan Wenzel am Montag in Hannover.

Pressemeldung Nr. 435 vom

Grüne: „Die CDU tickt nicht richtig!“

Stefan Wenzel: „Das Bild, dass die CDU von den Landesfinanzen zeichnet ist nur eine Fata Morgana“. Mit dem demonstrativen Drehen an der Schuldenuhr täusche die CDU die Wählerinnen und Wähler. „Mit der Präsentation solcher Teilbilanzen würde aber kein Unternehmen die Hauptversammlung überstehen“.

Pressemeldung Nr. 433 vom

Grüne: Atomgesetzentwurf zur Asse legalisiert Rechtsbrüche

Scharfe Kritik am Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Atomgesetzes kommt von den Grünen im Bundestag und im Landtag von Niedersachsen. „Der Gesetzentwurf legalisiert nachträglich die Einlagerung von Atommüll in der Asse, obwohl nie ein Planfeststellungsverfahren stattgefunden hat.“

Pressemeldung Nr. 427 vom

Niedersachsen lässt Messungen der Atomindustrie ungeprüft Verdacht der Grenzwertüberschreitung beim Castortransport nicht ausgeräumt

Auch nach der schriftlichen Beantwortung einer Anfrage der Landtagsgrünen sieht der Fraktionsvorsitzende Stefan Wenzel das Verfahren der Strahlenmessungen an Castorbehältern in der Kritik. „Die Auskünfte des Umweltministers bleiben unvollständig und voller Widersprüche“.

Pressemeldung Nr. 429 vom

Kohle als „Notstrom“ für Windenergie nicht nötig GRÜNE: Sanders Energiestrategie „technischer und politischer Unsinn“

Der Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Stefan Wenzel hat die Forderung von Umweltminister Sander nach Neubau von Kohlekraftwerken als „Stromreserve“ für Windenergie in Norddeutschland als „politischen und technischen Unsinn“ bezeichnet.

Pressemeldung Nr. 421 vom

GRÜNE: Pläne für Panama-Kanal an der Ems nur ein Täuschungsmanöver

Die Landtagsgrünen sehen in offenbar heimlichen Planspielen von Staatskanzlei und Meyer-Werft über einen Kanalbau parallel zur Ems ein „Täuschungsmanöver“.

Pressemeldung Nr. 417 vom

GRÜNE: Allianz für Nachhaltigkeit ohne Ziele zur Umsetzung der Agenda 21

Als „PR-Veranstaltung, die nicht schadet aber auch nicht nützt“, hat der Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Stefan Wenzel die heute (Montag) von der Landesregierung ins Leben gerufene „Allianz für Nachhaltigkeit“ bezeichnet.

Pressemeldung Nr. 411 vom

GRÜNE fordern Offenlegung der Messwerte über Strahlenbelastung beim Castor-Transport

Die Landtagsgrünen fordern alle Messergebnisse für die Gamma- und Neutronenstrahlung der 11 Atommüll-Behälter des jüngsten Castor-Transports offen zulegen. „Es ist nach wie vor vollkommen unklar, wie hoch die von den Behältern nach außen abgegebene Strahlung tatsächlich war“, so Stefan Wenzel.