Pressemeldung Nr. 232 vom

Wenzel: „Wir stochern im Nebel!“ Unterrichtung des Umweltausschusses zur Asse

Als völlig unbefriedigend bewertete der Fraktionsvorsitzende Stefan Wenzel das Ergebnis der heutigen Befragung im Umweltausschuss zu den Vorgängen im Atommülllager Asse.

Pressemeldung Nr. 230 vom

Wenzel: „Untersuchungsausschuss rückt näher!“ Versuchsendlager Asse II: Verdacht auf Einlagerung von hochradioaktivem Müll

Die Landtaggrünen fordern die Entnahme von Proben aus den eingelagerten Fässern im Atommülllager Asse, um den Verdacht des illegalen Umgangs mit Kernbrennstoffen zu klären. „Ich bin überzeugt, dass wir bislang erst die Spitze des Eisberges sehen“, so Stefan Wenzel.

Pressemeldung Nr. 223 vom

Wenzel: Beweise für Umgehung des Aktienrechts sicherstellen Feindliche Übernahme der Conti verhindern

Die Umgehung des Aktienrechts sei kein Kavaliersdelikt, wenn tausende von Arbeitsplätzen auf dem Spiel stünden, so Stefan Wenzel.

Pressemeldung Nr. 219 vom

Wenzel: Landesregierung muss Bafin einschalten Geplante Übernahme von Conti

Der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, Stefan Wenzel, hat Ministerpräsident Wulff aufgefordert, die Bundesfinanzaufsicht (Bafin) einzuschalten, weil die bayerische Schaeffler-Gruppe offenbar das Aktienrecht verletzt habe.

Pressemeldung Nr. 218 vom

Grüne rufen zu Protesten gegen den Castor-Transport nach Gorleben im November auf Keine Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken - Atommüll-Entsorgung in der Sackgasse

„Während Laufzeitverlängerungen Extraprofite in die Kassen der Atomindustrie spülen würden, sollen die Milliardenkosten für das Endlagerdesaster in der Asse und die Nothilfe im Atomlager Morsleben der Allgemeinheit aufgebürdet werden“, so Rebecca Harms und Stefan Wenzel.

Weserversalzung und Hinterlandanbindung der Häfen Themen der gemeinsamen Sitzung mit GRÜNEN-Fraktion in der Bremischen Bürgerschaft

Auf einer Sitzung der Fraktionen von Bündnis 90/Die GRÜNEN im Landtag Niedersachsen und in der Bremischen Bürgerschaft wurden zwei gemeinsame Erklärungen zur Weserversalzung und der Verkehrsanbindung des Hafenhinterlandes verabschiedet.

Pressemeldung Nr. 213 vom

Herleitungsbericht zur Flutung mangelhaft GRÜNE fordern Stopp der laufenden Arbeiten in Asse II

"Jetzt dürfen keine Fakten geschaffen werden, die andere Optionen wie die Rückholung oder die Stabilisierung des maroden Grubengebäudes unmöglich machen", so Stefan Wenzel.

Pressemeldung Nr. 209 vom

Zuschüsse für ASSE-Demo, Theater gegen Rassismus und Unterstützung bei Notlagen „GRÜNE Hilfe“ finanziert ehrenamtliches Engagement aus Diätenerhöhungen

Mit ihrer „Grünen Hilfe“ haben die Landtagsgrünen erstmals fünf niedersächsische Projekte und Initiativen mit insgesamt 1000 Euro aus ihren abgelehnten Diätenerhöhungen unterstützt. Damit solle ehrenamtliches ökologisches und soziales Engagement honoriert und gefördert werden, so Stefan Wenzel.

Pressemeldung Nr. 194 vom

SPD-Entscheidung verzögert Asse-Aufklärung

Zu den Ergebnissen des Asse-Gespräches in Berlin mit Bundesforschungsministerin Schavan, Bundesumweltminister Gabriel und Landesumweltminister Sander äußerte sich der Fraktionsvorsitzende der Landtagsgrünen Stefan Wenzel mit großer Skepsis.

Pressemeldung Nr. 192 vom

Minister Sander hat Aufsichtspflicht grob vernachlässigt - rechtswidrige Entscheidungen, Unfälle und Verstöße gegen Meldepflichten aufklären GRÜNE beantragen Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Asse

Die 12 Abgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen im haben auf einen Antrag zur Einsetzung eines Parlamentarischen Untersuchungsausschusses (PUA) zur Aufklärung der politischen Verantwortlichkeiten für das Desaster im Atommülllager Asse II verabschiedet.