Pressemeldung Nr. 26 vom

Niedersächsische Interessen an Hamburg verkauft Hirche richtet hafenpolitischen Flurschaden an

„Hirches politische Bilanz des Treffens mit dem Hamburger Wirtschaftssenator Uldall ist für Niedersachsen verheerend. Wir freuen uns darauf, dass Hirche künftig nicht mehr für die niedersächsische Hafenpolitik zuständig sein wird“, so Stefan Wenzel.

Pressemeldung Nr. 23 vom

Methode Sander „Kulisse schützen, Substanz zerstören“ Weltnaturerbe Wattenmeer darf nicht mit Ölbohrungen durchlöchert werden

Auf scharfe Kritik bei den Landtagsgrünen ist die Ankündigung der Landesregierung gestoßen, dem Energiekonzern RWE Probebohrungen im Wattenmeer zu genehmigen. „Das Weltnaturerbe darf nicht mit Ölbohrungen durchlöchert werden“, sagte der Fraktionsvorsitzende Stefan Wenzel.

Pressemeldung Nr. 19 vom

Wulff als „stiller Teilhaber der Koch-Kampagne“

Beiden CDU-Chefs ginge es weder um die Senkung der Jugendkriminalität noch um einen verbesserten Opferschutz, sondern einzig und allein um die Wiederwahl. „Ministerpräsident Wulff ist in der Koch-Kampagne als stiller Teilhaber dabei!“

Pressemeldung Nr. 17 vom

Wulff soll Koch ausladen

Die Landtagsgrünen haben den niedersächsischen Ministerpräsidenten Wulff aufgefordert, seinen hessischen Amtskollegen Koch von der für morgen (Samstag) geplanten CDU-Wahlkampfveranstaltung auszuladen.

Pressemeldung Nr. 18 vom

Fachkräftemangel in Niedersachsen Grüne: Zuwanderung und Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtern

Heute (Freitag) veranstaltet der Bund Türkisch-Europäischer Unternehmer/-innen (BTEU) eine Podiumsdiskussion zum Thema „Fachkräftemangel und Zuwanderung in Niedersachsen“.

Pressemeldung Nr. 16 vom

Schwarz-gelb ignoriert Einwände der Anwohner Landesregierung zockt bei Schacht Konrad durch

"Einmal mehr will die Landesregierung vollendete Tatsachen schaffen; die berechtigten Vorbehalte und Sorgen der Bevölkerung werden ignoriert“, so Stefan Wenzel.

Gemeinsamer Brief der Fraktionsvorsitzenden von SPD und GRÜNEN Konsequenzen aus dem Ergebnis des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses zum JadeWeserPort

In einem gemeinsamen Brief an Ministerpräsident Wulff fordern die Fraktionsvorsitzenden von SPD und GRÜNEN, Wolfgang Jüttner und Stefan Wenzel, Konsequenzen aus den Ergebnissen des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses zum JadeWeserPort

Pressemeldung Nr. 10 vom

Sicherheit hat höchste Priorität bei der Endlagerung von Atommüll GRÜNE fordern Konsequenzen aus Asse-Desaster: Keine Fakten in Gorleben schaffen

Grünen-Politiker aus Bund, Land und Europa haben heute (Donnerstag) auf einer Fachkonferenz gefordert, als Konsequenz aus dem GAU um das Atommülllager Asse keine Fakten in Gorleben zu schaffen.

Pressemeldung Nr. 5 vom

„Nur wo Ökostrom drin ist, darf Ökostrom draufstehen“ GRÜNE fordern Überprüfung des Zertifizierungs-Systems

Eine Überprüfung des Systems zur Zertifizierung von Ökostrom haben die Landtagsgrünen angesichts der Meldungen über die Umetikettierung von Atomstrom zu Ökostrom gefordert. „Nur wo Ökostrom drin ist, darf Ökostrom draufstehen“, so Stefan Wenzel am Montag.

Pressemeldung Nr. 6 vom

Neue Infratest-Umfrage bringt Tempo in den Wahlkampf Landesregierung versagt in Klima-, Schul- und Bildungspolitik

„Im Vergleich zur letzten Wahl verlieren CDU und FDP und die Grünen werden als drittstärkste Kraft gestärkt. Das bringt zusätzliche Motivation im Kampf um die große Zahl der immer noch unentschlossenen Wählerinnen und Wähler“, so Stefan Wenzel.